Menü

userImg showBgrSwitcher

Hintergrund von

userImg

Dank Dir!

Menü

Ende Gelände Bei ALL THE WRONG PLACES

Über 7 Monate lang haben MINI und VICE sich tapfer auf die Suche nach den ausgefallensten Abenteuern auf der ganzen Welt begeben. Wir haben über 1500 Facebook-Seiten durchforstet und auf diese Weise fünf mutige Copiloten gefunden. Dann machten wir uns im neuen MINI Coupé und dem MINI Roadster auf die Suche nach skurrilen Abenteuern, über die sonst nur Lieder geschrieben werden. Denn wir haben gesagt, dass wir zu ALL THE WRONG PLACES fahren würden – und genau so haben wir es auch gemeint. Unsere Missionen haben uns in Japan, Südafrika, Peru, Schweden und Jamaika weit über die Landkarten hinaus geführt. Doch auch die besten unvernünftigen Abenteuer haben einmal ein Ende. Während wir uns also von ALL THE WRONG PLACES verabschieden, rufen wir uns noch einmal unsere legendärsten Trip-Highlights in Erinnerung. Ihr traut Euch? Los geht‘s!

JAPAN: Die Entdeckung der skurrilen Transformer-Trucks

ATWP

Mission 1 unserer unvernünftigen Abenteuer führte uns nach Japan. Elliott und Copilotin Maggie fielen durch den Kaninchenbau einer dem Anschein nach konservativen Kultur in eine verrückte Welt, wo Arbeiter ihre LKWs mit Tonnen von Diskokugel-Glitzer schmücken und auf heroische Art bemalen. Diese Dekotora-Trucks haben uns wirklich überwältigt – und extrem geblendet. Ein Truck kann gut und gerne mit über 30.000 bunte Lämpchen, Lichtern und Leuchten verziert sein. Ganz zu schweigen von den Bemalungen innen wie außen – kunstvoll und mit Liebe zum Detail Wir wurden so sehr in dieses japanische Las Vegas hineingesogen, dass wir das MINI Coupé im aktuell angesagten Style dekorierten. Falls Ihr es noch nicht gesehen habt, seht Euch diese Folge an und seid geblendet. Das Unglaubliche daran war vor allem, dass die Mechaniker den MINI an nur einem Tag komplett umgestylt haben.

REPUBLIK SÜDAFRIKA: Auf Tour mit dem Taxi-Einsatzkommando

ATWP

Für Mission 2 begaben wir uns nach Südafrika, wo die Musikszene sich zu einem einzigartigen regionalen Beat namens Kwaito bewegt, nur sind die DJs und Hitmaker hier die Taxifahrer. Normalerweise würde man von seinem Taxifahrer erwarten, dass er die Musik leiser dreht, deshalb wollten wir unbedingt mehr über dieses nationale Phänomen herausfinden. Elliott und Krishna rollten mit den Taxi-Einsatzkommandos im MINI Coupé duch die verwegensten und dunkelsten Winkel Sowetos. Es war zum Teil furchteinflößend wie diese Typen unglaubliche Beats in ihren Township-Taxis spielten. Die Rückbank wird mit einer Lautsprecherwand ersetzt, die die Ohren der Fahrgäste zum Bluten bringen kann. Und die Passagiere können nicht genug bekommen. Schaut Euch diese Mission an und seht, wie unsere Kameras von den Millionen Dezibel der Kwaito-Musik vibrieren.

PERU: Blut vergießen mit den sagenumwobenen Scherentänzern

ATWP

Nächster Halt, Peru. Unsere bisher gefährlichste Mission sollte uns zu den mythischen Scherentänzern Perus führen. Wir begaben uns hoch hinauf in die Anden, verloren die halbe Crew durch Höhenkrankheit und hätten unseren Copiloten Anthony fast vollständig eingebüßt. Doch wir haben die verrückten Bergmänner gefunden, die sich mit Kakteen piercen, lebendige Würmer essen, sich die Zungen einschneiden, über Glas rollen und durch Feuer laufen. Es sind wirklich die ruhigsten, nettesten Leute, denen man je begegnet ist. Doch wenn sie tanzen ist Vorsicht geboten. Sie sind wahnsinnig. Schon mal einen Typen Geige spielen sehen, die an einem Loch in seiner Zunge hängt, das er sich gerade gestochen hat? Jetzt ansehen.

SCHWEDEN: Roadtrip durch Mikronationan.

ATWP

Auf unserer nächsten Mission haben wir ein paar verrückte Schweden enttarnt. Krishna und Copilot Chris erkundeten Mikronationen, selbsterklärte Staatsgebiete mit einer eigentümlichen Verfassung, eigenwilligen Bürgern und Staatsoberhäuptern. Erster Halt, die abgedrehten Treibholz-Türme des Königreichs Ladonien. Künstler Lars Vilks erklärte Ladonien zum Königreich, um seine Werke vor der Zerstörung durch die schwedische Regierung zu schützen. Der Präsident Ladoniens ist ein altes Paar Schuhe, daher ja, das Königreich ist nur ein Scherz, aber auch ein politisches Statement der Auflehnung gegen die schwedische Konformität. Fasziniert fuhren wir zur zweiten Mikronation, Jämtland, und trafen dort einen Präsidenten, der nebenberuflich als Comedian arbeitet. Die Einwohner Jämtlands sind ein herzliches Völkchen, das in seiner Freizeit gerne schießt, Hunde für die Bärenjagd züchtet, Elchhufwerfen als Sport betreibt und bei Vodka entspannt, der durch Bärenmägen destilliert wurde. Wahrscheinlich glaubt Ihr uns nicht, deshalb solltet Ihr Euch diese Folge nochmals ansehen.

JAMAIKA: Auf der Suche nach dem mysteriösen Obeah-Meister

ATWP

Aaahh, auf unserer letzten Mission lockte das tropische Jamaika. Doch wir waren auf dem Weg zu ALL THE WRONG PLACES, daher haben Copilotin Natalia und Krishna, nachdem wir ihn über eine 15 Meter hohe Klippe geworfen hatten, die weißen Strände weit hinter sich gelassen und sind im neuen MINI Roadster in das tropische Inland eingetaucht, auf der Suche nach noch Praktizierenden des urtümlichen Volkszaubers Obeah. Und sie sind auf Joseph gestoßen. Er schwebt, unternimmt Astralreisen und sieht überall böse Geister. Zunächst waren wir nicht sonderlich beeindruckt, aber dann machte er eine unheimliche Prophezeiung, die sich bewahrheitete. Sind wir einem bösen Geist begegnet? Seht Euch diese Folge an und gruselt Euch, so wie wir es taten.

Am Ende entpuppte sich das Vorhaben, zu ALL THE WRONG PLACES zu fahren, als die beste Idee überhaupt. Und hey - letzten Endes sind alle wieder heil zurückgekommen! Ein großes Dankeschön an unsere MINI Facebook Copiloten und großartigen KomplizInnen Maggie, Anthony, Chris und Natalia. Ebenfalls danke an unsere Hosts Elliott und Krishna dafür, dass sie in wirklich haarsträubenden Situationen die Kontrolle behalten haben. Und ein großes Dankeschön an Euch alle! Dafür, dass Ihr MINI und VICE auf der wildesten Reise überhaupt während der letzten 7 Monate durch dick und dünn begleitet habt. Bereit für mehr? Dann anschnallen, Sportsfreunde, und hinein ins neue MINI Coupé oder in den Roadster - auf dass Eure eigenen unerschrockenen Abenteuer beginnen mögen.

Links zum Thema:

Teilen

facebook
googlePlus
pinterest
stumbleUpon
E-Mail
Bei mehreren Adressen jeweils durch ein Komma trennen.

Kommentare

Classic Mini in Berlin: Kunst und Abenteuer mit Amrei Andrasch

14. August 2014
Classic Mini in Berlin: Art and Adventure with Amrei Andrasch

Künstlerin Amrei Andrasch lebt in Berlin und erweckt Papier mit Skulpturen und Zeichentrick zum Leben. Wir erzählen von ihrer Arbeit und wie ihr Classic Mini auf Berlins Straßen für Spaß und Freiheit sorgt.

Dezeen and MINI Frontiers: Gescannte Umgebung mit Pernilla Ohrstedt

20. August 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Scanned Spaces with Pernilla Ohrstedt

Mit Pernilla Ohrstedt, die sich mit virtueller Mobilität in einer sich ständig wandelnden digitalen Welt befasst, werfen Dezeen and MINI Frontiers einen Blick in die Zukunft selbstfahrender Autos.

3 Jahreszeiten, 14 Sonnenaufgänge: Morgendliche Cabrio-Fahrten von Winter bis Sommer

21. August 2014
14 Sunrises Through the Seasons: Top Down Daybreak Drives from Winter to Summer

Fotograf David Chang hat den Sommeranfang mit atemberaubenden Landschaften bei Sonnenaufgang dokumentiert. Scrollt Euch vom Rücksitz seines MINI Cabrios durch die Jahreszeiten.

IMMpressed: Per Anhalter zum MINIac

16. September 2014
IMMpressed: From Hitchhiker to MINIac

Ein Besuch beim International Mini Meeting birgt Suchtpotenzial. Begleite Inga Narauskaitė aus Litauen auf ihrer abenteuerlichen Reise von einem MINI Treffen zum nächsten und erfahre, warum sie zur Wiederholungstäterin wurde.

MINI Space Mixtape: Sommertracks zum Relaxen

28. August 2014
MINI Space Mixtape: Sommertracks zum Relaxen

Genießt die letzten warmen Strahlen des Sommers mit diesen 7 Tracks, die die sonnigsten Tage des Jahres einfach noch nicht ziehen lassen wollen.

Dezeen and MINI Frontiers: Schick fürs Weltall mit Lucy McRae

07. August 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Suiting Up for Space with Lucy McRae

Wie reagiert wohl unser Körper auf lange Raumfahrten, wenn Technik uns aus dieser Welt hinausbefördert? Lucy McRae erforscht mögliche Arten unserer Vorbereitung auf diese letzte verbliebene Grenze.