Menü

userImg showBgrSwitcher

Hintergrund von

userImg

Dank Dir!

Menü

Hitchcock-Filme als zeitgenössisches Plakat wiederbelebt

Nur wenige Filmregisseure können hoffen, den Erwartungen, die mit dem von Alfred Hitchcock hinterlassenen Erbe verbunden sind, gerecht zu werden. Die emblematische Bildersymbolik aus Hitchcock-Filmen hat als echter Kulturträger zahlreiche Künstler über ein breites Spektrum unterschiedlicher Medien beeinflusst. Auch Enzo Lo Re, ein junger Illustrator und Trickfilmzeichner, der ursprünglich aus Sizilien stammt und aktuell in Mailand lebt und arbeitet, hat sich inspirieren lassen. Mit dem Erstellen einer minimalistischen Plakat-Serie hat Lo Re kürzlich den berühmtesten Titeln Hitchcocks einen neuen Look verpasst – ganz im Sinne des einundzwanzigsten Jahrhunderts.

Few film directors can ever hope to live up to the legacy left behind by Alfred Hitchcock. A cultural icon, the emblematic imagery used in Hitchcock’s films has affected artists across a wide range of media. Among the inspired is Enzo Lo Re, a young illus
© Enzo Lo Re

MINI Space hat den aufstrebenden Künstler vor Kurzem interviewt, um einen Einblick in seine Gedanken zu bekommen und etwas über den kreativen Prozess sowie die Inspiration in Erfahrung zu bringen, die hinter seiner Hitchcock-Serie steckt


MINI Space: Deine Poster strahlen etwas sehr Ikonenhaftes aus. Wie konntest du als Grafiker Hitchcocks reizvolle Titel wie Vertigo und Psycho in Deine Designs übertragen?

Enzo Lo Re: Hitchcocks Methode ist schematisch und genau festgelegt, nichts bleibt dem Zufall überlassen. In jedem Film ist eine grenzenlose Liebe zum Detail erkennbar: Seien es die Erzählkunst, der Einsatz des Lichts, die Filmplakatgestaltung oder auch die Rollenbesetzung. Viele seiner Filme werden in der Welt der visuellen Kommunikation als maßgeblich angesehen. In Psycho oder Vertigo beispielsweise enthüllen die Titelsequenz und der Vorspann (von Saul Bass, einem meiner Lieblingsdesigner) ein ziemlich doppeldeutiges Ende. Ich habe seinen Ansatz bildlich dargestellt, indem ich eine kurze Zusammenfassung aller Filme geschaffen habe, ohne dabei explizit das Ende zu verraten. Mein visuelles Konzept habe ich konsequent gehalten: Minimalismus, wenig Farben mit einem subtilen Vintage-Look!

 

MINI Space recently caught up with the emerging artist to pick his brain and learn about his creative process and the inspiration behind his Hitchcock series:  MINI Space: Your posters have a very iconic feel. As a graphic artist, how did Hitchcock's exci
© Enzo Lo Re

MS: Die Plakate haben in der Tat ihre Wirkung. War es schwierig, die ausgeklügelten cineastischen Meilensteine auf eine solch einfache Bildersymbolik zu reduzieren? 

ELR: Der Umgang mit diesen cineastischen Meisterwerken war tatsächlich nicht einfach. Ich habe versucht, meine Eindrücke der Filme zu kommunizieren; nach einem kurzen Brainstorming über jeden Film habe ich mit der Arbeit begonnen.

Das genaue Vorgehen hatte ich nicht wirklich geplant, sondern habe es einfach fließen lassen und nach den ersten Entwürfen habe ich mich auf jedes Poster einzeln konzentriert.

MS: The posters are indeed effective. Was it hard to take such elaborate landmark pieces of cinema and slim them down to such simple imagery?  ELR: In fact it was not easy to deal with these masterpieces of cinema. I tried to communicate my impressions of
© Enzo Lo Re

MS: Woher stammt – abgesehen von Filmen – die Inspiration für Deine Arbeit?

ELR: Im Allgemeinen inspirieren mich verschiedene Bereiche: Grafikdesign, Film, Kunst und Musik. Aber ich glaube, dass die tatsächlichen Inspirationen aus unserer Umgebung stammen, von den Leuten, die man kennenlernt und den Situationen, die unsere Wahrnehmung beeinflussen. Im Zeitalter der Technik, in dem wir heute leben, ziehen viele Künstler und Designer ihre Inspirationen einfach aus dem, was Google ihnen anhand von Suchworten anbietet. Visuelle Kommunikation ist jedoch ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens! Wenn man das, was um einen herum ist, aufnehmen kann, fließt es automatisch in die Arbeit mit ein, egal ob man Designer, Arzt, Koch etc. ist.

MS: Apart from cinema, where do you find inspiration for your work?  ELR: I am generally inspired by various interests: graphic design, film, art and music. But I believe that the effective inspirations come from our surroundings, the people that we meet
© Enzo Lo Re

MS: Planst Du weitere Hitchcock-Plakate? Wie sieht es mit anderen Filmemachern aus?

ELR: Ich arbeite aktuell an einer Reihe von Plakaten über die gesamte „Pixar“- Filmografie, weil ich ihre Arbeiten sowie ihre Art, Emotionen zu vermitteln, wirklich liebe. Es wird ziemlich kompliziert, aber die Mühe lohnt sich garantiert! Außerdem plane ich, in der nahen Zukunft eine Serie über jeden wichtigen Regisseur zu machen.

MS: Are you planning on making any more Hitchcock posters? How about other filmmakers?  ELR: I'm currently working on a series of posters on the entire filmography of

MINI Space hat es sich zur Aufgabe gemacht, angehenden Künstlern einen Moment im Rampenlicht zu verschaffen. Mit einem Klick hier könnt Ihr Eure eigenen Wände mit Enzo Lo Res Hithcock-Drucken schmücken.

For more great shorts, head over to MINI Space’s coverage of the 2012 Vimeo Awards.

Saul Bass 'Title Sequenzen für Alfred Hitchcock

Selbst ein schwerer Fall von Cinephilie? Inspiriert die Leinwand Deine kreative Arbeit? Sieh Dir diesen fantastischen Gewinner-Beitrag des Vimeo Award 2012 an “A History of the Title Sequence”:

A History of the Title Sequence

Weitere tolle Kurzfilme gibt’s bei der MINI Space Berichterstattung der Vimeo Awards 2012.

Teilen

facebook
googlePlus
pinterest
stumbleUpon
E-Mail
Bei mehreren Adressen jeweils durch ein Komma trennen.

Kommentare

Nachgefragt: Was ist in Deinem MINI?

30. Juli 2014
MINI Space Asks: What’s In Your MINI?

Seit 1959 füllen MINI Fahrer ihre erstaunlich geräumigen Autos mit den vielfältigsten Dingen. Über Social Media haben MINIacs ihre eigentümlich bepackten MINI geteilt - hier sind unsere Favoriten.

Dezeen and MINI Frontiers: Gescannte Umgebung mit Pernilla Ohrstedt

20. August 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Scanned Spaces with Pernilla Ohrstedt

Mit Pernilla Ohrstedt, die sich mit virtueller Mobilität in einer sich ständig wandelnden digitalen Welt befasst, werfen Dezeen and MINI Frontiers einen Blick in die Zukunft selbstfahrender Autos.

MINI Down Under: Unterwegs in Tasmaniens Wildnis

27. August 2014
MINI Drives Tasmania: Wild Rides Down Under

Karg, stürmisch und atemberaubend schön: Erfahrt, warum ein Trip durch Tasmanien ganz oben auf Eurer To-Do-Liste stehen sollte.

Classic Mini in Berlin: Kunst und Abenteuer mit Amrei Andrasch

14. August 2014
Classic Mini in Berlin: Art and Adventure with Amrei Andrasch

Künstlerin Amrei Andrasch lebt in Berlin und erweckt Papier mit Skulpturen und Zeichentrick zum Leben. Wir erzählen von ihrer Arbeit und wie ihr Classic Mini auf Berlins Straßen für Spaß und Freiheit sorgt.

Rundstrecken Zwischenbericht: MINI gibt International Vollgas

04. August 2014
Interim report from the track: MINI goes for it internationally

Die erste Jahreshälfte 2014 ist Geschichte und auch viele Rennserien biegen in die zweite Saisonhälfte ein. MINI ist dabei stark vertreten.

Getunter MINI-Rennwagen Siegt: Ein Hobbyrennfahrer Stiehlt Allen die Show

04. August 2014
DIY MINI Race Car Wins Big: Watch An Amateur Racer Steal The Show

Chris Wilson aus Nottingham gewann seinen MINI bei einer Online-Auktion und fuhr damit geradewegs aufs Siegertreppchen. Wie er das geschafft hat, erfahrt Ihr hier.