Menü

userImg showBgrSwitcher

Hintergrund von

userImg

Dank Dir!

Menü

Das „Great Googa Mooga“ lädt ein zu einem Gourmet-Picknick in Brooklyns Prospect Park

Superfly, die Organisatoren hinter Bonnaroo, wollten wissen, ob Köche wirklich die neuen Rockstars sind und veranstalteten ein großangelegtes Food-Festival mitten im wunderschönen Prospect Park in Brooklyn. Mit 75 Essensständen, die einzelne Lebensmittel und hauseigene Spezialitäten servierten sowie 65 Brauereien und Weinhändlern mit Getränken zum Nachspülen, hatte sich das Great Googa Mooga – gelinde gesagt – ziemlich viel vorgenommen.

The Great Googa Mooga Festival

Das Great Googa Mooga wurde in U-Bahn-Stationen der ganzen Stadt fleißig beworben und ein großes Star-Aufgebot sollte die größte Food-Snob-Gemeinde der Nation am Wochenende des 19. und 20. Mai in den Park locken. Zutritt gewährt wurde der Presse, den schnellsten E-Mail-Einsendern und denen, die bereit waren, $250 für die VIP Extra Mooga Area zu berappen. Doch das herrliche Wetter am Samstag war offenbar ein Signal, denn es schien, als ob alle die gleichen Pläne und das gleiche Ziel vor Augen hatten. So kam es, dass unwahrscheinlich lange Schlangen entstanden und Verkäufer nach Kräften versuchten, in einem Bereich des Parks mit sehr wenig Schatten und ohne Handy-Netz durchzuhalten. (Ich schätze, dass all die erhitzten Gemüter sich ihre wütenden Tweets aufgespart haben, bis sie wieder Empfang hatten.) Der Sonntag erwies sich dann jedoch als wesentlich leichter zu handhaben und das Festival hatte anscheinend von den Fehlern am Eröffnungstag gelernt und bemühte sich um ihre Wiedergutmachung.

The Great Googa Mooga Festival

Einige der beliebtesten New Yorker Restaurants wie das Blue Ribbon (mit seinem berühmten kurzgebratenen Hähnchen), Frankie’s 457 Spuntino, Roberta’s, Vinegar Hill House und Luke’s Lobster unterhielten Stände, vor denen Schlangen standen, die kaum kürzer waren als die Warteliste für eines ihrer Restaurants. Andere angebotene Gerichte reichten von deutlich aufgewerteten Imbissstand-Klassikern wie den gebratenen Mais-Nachos von Calexico bis hin zum Gänseleber-Doughnut von Do or Dine – für lächerliche $11. Spezielle Installationen wie das ominöse Hammageddon wurden zu beliebten Treffpunkten und zeichneten gewiss mehr als ein Kleinkind im Park mit seiner feuersprühenden Darbietung aus den Tiefen der Hölle fürs ganze Leben.

The Great Googa Mooga Festival

Einige regionale Brauereien warteten mit ihren besten Pints auf und somit war für jede Menge Bier gesorgt. Das Weinzelt war die Rettung für alle, die ein wenig Schatten suchten, konnte jedoch genauso schnell zum Verhängnis werden: Etliche Geschmacksrichtungen warteten nur darauf, probiert zu werden, und das für gerade einmal $2. Durch lange Schlangen vor dem Zelt kam es zu Wartezeiten, daher empfahlen die Organisatoren des Festivals den Gästen, sich für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr genügend Wasser mitzubringen.

MINI Space Leser sollten bestens vertraut sein mit Brooklyns berühmt-berüchtigten Metzgern des Meat Hook, die neben Krautsalat und Sauerkraut Hotdogs ihre berühmten Long Dong Bud Würstchen servierten. Die Jungs hielten zusätzlich spontane Wettbewerbe ab, bei denen man einen ganzen Schweinekopf gewinnen konnte und zeigten, wie man einen jungen Ochsen komplett zerlegt. Der verrückte Wissenschaftler Dave Arnold war ebenfalls vor Ort und demonstrierte live, wie molekulare Cocktails zubereitet werden, so wie sie jetzt in der Booker and Dax Bar in der Momofuku Ssam angeboten werden.

The Great Googa Mooga Festival

Das kulinarische Star-Aufgebot bei Googa Mooga kam keineswegs zu kurz: Bekannte Gesichter wie Tom Collichio und Marcus Samuelsson waren auf der Pagoda Stage zu hören und unterhielten Stände ihrer weltberühmten Restaurants. Anthony Bourdain von der mittlerweile legendären Show No Reservations (läuft auf Travel Channel) hatte seinen eigenen Bereich beim Event und sprach an beiden Tagen vermutlich über seine Lieblingsthemen – Schweinefleisch, Würstchen und sich selbst.

The Great Googa Mooga Festival

Das ungleiche Trio bestehend aus Aziz Ansari, David Chang und James Murphy vom LCD Soundsystem, deren GQ Profil aus der Feder von Brett Martin stammt, ihre kulinarischen Abenteuer in Japan protokolliert und kürzlich einen James Beard Media Award gewann, nahmen an einer Talkrunde mit der berühmten Gastro-Autorin Ruth Reichl teil.

The Great Googa Mooga Festival

Die Besucher waren ein typischer Mix aus Brooklyns Gourmets mit abgeschnittenen Skinny Jeans, die sich mit Cargohosen einen Konkurrenzkampf lieferten. Top Chef Kandidat Angelo Sosa und die frühere Bachleorette Ali Fedotowsky, heute Moderatorin von 1st Look auf NBC, waren nur zwei der von uns erspähten bekannten Gesichter.

Die musikalische Palette bei Googa Mooga war breit gefächert: Neuheiten wie Lez Zeppelin und Peelander Z ertönten neben Festival-Größen wie The Roots, Charles Bradley & his Extraordinaries und die allseits beliebten Yacht Rocker Hall & Oates sorgten für einen gelungenden Abschluss des Events.

Der für seine Unverblümtheit bekannte Koch Eddie Huang war nicht nur bei der Organisation des Festivals und bei Podiumsdiskussionen mit von der Partie, sondern wurde auch persönlich im Baohaus-Stand gesehen, wenn er nicht gerade durch die Menge wanderte und die einzige Restaurant-bezogene Kluft spazieren trug, die Mobb Deep zitiert und ihren eigenen Post auf Hypebeast erhielt.

Für The Observer schrieb Huang – wie immer ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen – einen Bericht aus erster Hand über das Festival aus Sicht der Verkäufer, in dem er ihren harten Kampf und anschließenden Sieg beschreibt.

The Great Googa Mooga Festival

Die Festival-Organisatoren zogen die Konsequenzen aus der Erfahrung und beschlossen, denen, die mit ihrem Extra Mooga Erlebnis nicht zufrieden waren, eine Erstattung anzubieten. Eine Geste wie diese kann ein großer Schritt in die richtige Richtung sein, wenn es darum geht, böse Zungen zu beruhigen und für den künftigen Weg des Festivals, das – und da scheinen sie sehr zuversichtlich – wieder stattfinden wird, für Wohlwollen zu sorgen. Gourmet-Essen und Getränke in einer unverfälschten Umgebung, dazu ein wenig gute Musik im Hintergrund, all das wird immer eine erfolgreiche Kombination sein, daher bleibt zu hoffen, dass einige der Schwachstellen rechtzeitig zum nächsten Jahr beseitigt werden.

Links zum Thema:

Das Great Googa Mooga Festival
Bonnaroo
Dave Arnold, kulinarisch ambitionierter Chemiker mit Genuss-Gen
Dave Arnold
Der "Meat Hook" in Brooklyn

Teilen

facebook
googlePlus
pinterest
stumbleUpon
E-Mail
Bei mehreren Adressen jeweils durch ein Komma trennen.

Kommentare

Rundstrecken Zwischenbericht: MINI gibt International Vollgas

04. August 2014
Interim report from the track: MINI goes for it internationally

Die erste Jahreshälfte 2014 ist Geschichte und auch viele Rennserien biegen in die zweite Saisonhälfte ein. MINI ist dabei stark vertreten.

Dezeen and MINI Frontiers: Automobile Avatare mit Matthew Plummer-Fernandez

29. Juli 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Automotive Avatars with Matthew Plummer-Fernandez

Designer Matthew Plummer-Fernandez rechnet für die Zukunft mit Softwareschnittstellen mit personalisierten 3D-Avataren, die die Art der Interaktion mit unseren Autos möglicherweise für immer verändern.

MINI Down Under: Unterwegs in Tasmaniens Wildnis

27. August 2014
MINI Drives Tasmania: Wild Rides Down Under

Karg, stürmisch und atemberaubend schön: Erfahrt, warum ein Trip durch Tasmanien ganz oben auf Eurer To-Do-Liste stehen sollte.

Nachgefragt: Was ist in Deinem MINI?

30. Juli 2014
MINI Space Asks: What’s In Your MINI?

Seit 1959 füllen MINI Fahrer ihre erstaunlich geräumigen Autos mit den vielfältigsten Dingen. Über Social Media haben MINIacs ihre eigentümlich bepackten MINI geteilt - hier sind unsere Favoriten.

Classic Mini in Berlin: Kunst und Abenteuer mit Amrei Andrasch

14. August 2014
Classic Mini in Berlin: Art and Adventure with Amrei Andrasch

Künstlerin Amrei Andrasch lebt in Berlin und erweckt Papier mit Skulpturen und Zeichentrick zum Leben. Wir erzählen von ihrer Arbeit und wie ihr Classic Mini auf Berlins Straßen für Spaß und Freiheit sorgt.

Dezeen and MINI Frontiers: Schick fürs Weltall mit Lucy McRae

07. August 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Suiting Up for Space with Lucy McRae

Wie reagiert wohl unser Körper auf lange Raumfahrten, wenn Technik uns aus dieser Welt hinausbefördert? Lucy McRae erforscht mögliche Arten unserer Vorbereitung auf diese letzte verbliebene Grenze.