Menü

userImg showBgrSwitcher

Hintergrund von

userImg

Dank Dir!

Menü

MINI Takes The States – die Karavane rollt

Mit dem MINI einmal quer durch Amerika, das ist für sich betrachtet bereits eine außergewöhnliche Reise. Diese Reise jedoch mit hunderten von Gleichgesinnten zu unternehmen, lässt den Trip zu einem ganz besonderen Happening werden. Vor Ort im MINI mit dabei: Axel vom MINI Space Team. Nach fünf Tagen und 1.600 Meilen hat er bereits viel erlebt und noch mehr zu berichten. Dabei ist noch nicht einmal die Halbzeit bei MINI Takes The States erreicht. Hier sein Zwischenbericht aus den USA.

MTTS 2012
Axel macht es sich im „tätowierten“ MINI Countryman gemütlich.

Na, schon einmal selber dabei ertappt, wie man auf irgendeiner virtuellen Landkarte einen imaginären Start- und Zielort eingegeben hat, nur um mal zu sehen, wie viele Kilometer das sind und wie lange man theoretisch dafür mit dem Auto brauchen würde? So, und jetzt einfach mal New York als Start- und Chicago als Zielort eingeben. Ergebnis: Eine gerade Linie vom Atlantik zu den Michigan Lakes. Aber nicht, wenn man mit MINI Takes The States unterwegs ist. Denn dann ist nicht die kürzeste Strecke das Ziel, sondern die aufregendste und schon werden aus 800 Meilen mal eben 1.600 Meilen, auf denen man unglaublich viel erfährt, sieht, lernt und erlebt. 

Mini Takes the States 2012
“Spaß verläuft nicht geradlinig” – nicht, wenn man für sich und seinen MINI eine Rennbahn zur Verfügung hat.

Vor allen Dingen eins: MINI fahren ist in den Vereinigten Staaten vielleicht noch ein klein wenig mehr als in anderen Ländern, eine grundlegende Lebenseinstellung. Und auf die ist man stolz. Sehr stolz sogar, so dass die eingefleischten MINIacs auch immer gerne ihre Trophäensammlung zeigen. In der Regel besteht diese aus Badges am Kühlergrill, zahllosen Stickern auf Kofferraum, Heck- und Seitenscheiben, personalisierten Nummernschildern, sowie T-Shirts und Buttons auf diversen Lanyards. So kann jeder schnell erkennen, wo man mit seinem MINI schon einmal war und an welcher Veranstaltung man teilgenommen hat. Doch das heißt in den USA auch immer knallhart Kilometer schrubben, denn „mal eben um die Ecke“ ist hier keine Veranstaltung. So wundert es kaum, dass einige MINI mit 160.000km und mehr klaglos durch die Staaten rollen und bei MTTS täglich hunderte von Kilometern dazukommen. In Amerika ist eben einfach alles riesig. Distanzen, Burger und Autos. Und genau deshalb legen MINI Fahrer auch so viel Wert darauf, sich von den zahllosen Pickup Trucks und SUVs abzusetzen.

Mini Takes the States 2012
Mit gleichgesinnten MINIacs der Sonne entgegen cruisen? Auch wir hatten ein unablässiges Lächeln im Gesicht.

Doch um eins kommt man in den USA auch als MINI Fahrer nicht herum: Rigide  Geschwindigkeitsbegrenzungen und mit dem Lineal gezogene Highways, die selbst hinter dem Horizont nicht aufhören. Doch einmal richtig abgebogen, landet man auf herrlichen Strecken, die ganz dem Leitspruch entsprechen: „Fun is not a straight line“. Und die Macher von MTTS haben genau das für ihre Teilnehmer berücksichtigt und so wundert es nicht, dass am dritten Tag des elftägigen Trips für fast alle MTTS Teilnehmer das fahrerische Highlight auf dem Programm stand: Die Smokey Mountains in Tennessee. Die dortigen Strecken durch dichte Wälder und entlang idyllischer Seen sind Fahrspaß pur. Krönung ist dabei der weltbekannte „Tail of the Dragon“. Eine elf Meilen lange Strecke mit sage und schreibe 318 Kurven. Diese Strecke entschädigt für alle Geraden auf diesem Trip.

Klick auf ein Bild, um zur Gallerie zu kommen (10 Bilder)

Doch 1.600 Meilen in fünf Tagen können sich durchaus ziehen, da macht es um so mehr Spaß, sich auf den perfekt geplanten Routen und geschickt gewählten Zwischenstopps mit Gleichgesinnten auszutauschen. Denn eins können die Amerikaner hervorragend: Voller Enthusiasmus immer und überall über den eigenen MINI und die zurückgelegte Strecke diskutieren. Dabei kristallisiert sich schnell heraus: Nicht nur für mich ist mit MINI Takes The States ein Traum wahr geworden, sondern auch für etliche amerikanische Teilnehmer. Der Mythos des Trecks, der nach Westen zieht, einmal quer durch die USA, besteht also immer noch. Nur die Wägen sind dank MINI deutlich besser geworden.

Link Tipps:
MTTS Backstage
MTTS Zusammenfassung
MINI Space Facebook
MINI Facebook

Teilen

facebook
googlePlus
pinterest
stumbleUpon
E-Mail
Bei mehreren Adressen jeweils durch ein Komma trennen.

Kommentare

Rally Dakar 2015: MINI spielt „Vier Gewinnt“

19. Dezember 2014
2015 Dakar: MINI Plays “Connect Four”

Mehr als 9.000 Kilometer durch butterweiche Sanddünen, über tückische Geröllfelder, quer durch die gigantischen Höhen der Anden und die unbarmherzige Wüstenhitze einer der trockensten Regionen der Erde: Wer siegen will, muss leiden. So viel steht fest für die Mission Titelverteidigung, die MINI bei der Rallye Dakar 2015 erfüllen will.

Dakar 2015: Wüsten-Action in Zeitlupe

14. Januar 2015
Dakar 2015: Wüsten-Action in Zeitlupe

Über Dünen hinwegzusetzen ist kein Freizeitvergnügen. Auf der Route der Rallye Dakar 2015 wartet noch viel harte Arbeit auf das X-raid-Team und seinen MINI ALL4 Racing. Scroll weiter nach unten, um dir exklusiv ihre sandaufwirbelnden Kapriolen anzuschauen.

The MINI Story: Exklusives Interview mit dem Mann hinter der Ausstellung

19. Dezember 2014
The MINI Story: An Exclusive with the Man Behind the Exhibition

Die neue Wechselausstellung im BMW Museum in München zeigt rund 30 faszinierende Originalfahrzeuge, kostbare Kleinexponate und viele spannende Hintergrundgeschichten rund um die Marke MINI. Kurator Andreas Braun gibt für MINI Space eine exklusive Führung und zeigt die Schätze der Ausstellung.

Zitate: Begeisternde Worte der MINI-Champions von Gestern und Heute

09. Januar 2015
Quoted: Inspiring Words from MINI Champs Past and Present

Was braucht man, um zu gewinnen? Hör dir an, was diejenigen darüber zu sagen haben, die mehr als das Übliche leisten und es damit auf das Siegerpodest geschafft haben.

MINI Space Mixtape: Heiße Klänge für Kalte Touren

18. Dezember 2014
MINI Space Mixtape: Winter Warmers for Chill Drives

Halte dich in den kurzen Tagen mit diesen winterlichen Titeln warm, die selbst in den trübsten Nachmittag noch etwas Farbe zaubern können.

Der MINI in den Bergen: Geoff McFetridge Schmückt die Burton European Open

27. Februar 2015
MINI in the Mountains: Geoff McFetridge Styles the Burton European Open

In 2200 m Höhe steht in den verschneiten Schweizer Alpen ein MINI Countryman als überraschende Kunstinstallation. Schau dir Geoff McFetridges kreativen Streich auf der Burton European Open 2015 an.