Menü

userImg showBgrSwitcher

Hintergrund von

userImg

Dank Dir!

Menü

Design-Doppel: COLOUR ONE for MINI by Scholten & Baijings trifft auf den Salone del Mobile 2012

Seit über einem halben Jahrhundert hat MINI sich mit praktischen und gleichzeitig stylischen Ergebnissen dem effizienten und innovativen Design verschrieben. Nun ist MINI Space vor Ort beim 51. Salone del Mobile in Mailand – einem internationalen Design-Festival der Extraklasse und absoluten Must für all diejenigen, die sich aktuelle Entwürfe und künstlerische Ansätze – von Möbeln bis hin zu Fahrzeugen – nicht entgehen lassen wollen. Das MINI Space Team ist gerade eingetroffen und hat für Euch ein paar Insider-Einblicke in die Highlights, die MINI und die anderen Topligisten der Design-Branche zu bieten haben.

COLOUR ONE for MINI vom niederländischen Designer-Duo Scholten & Baijings ist als Teil des Fuori Salone der INTERNI Legacy Ausstellung zu sehen. In enger Zusammenarbeit mit dem MINI Design-Team wurde ein auffallender und einzigartiger Entwurf entwickelt, der auf kreative Art einigen Grundsätzen Ausdruck verleihen soll, die der Schlüssel zum Design der Marke MINI sind.

Wenn man einen MINI mit seinem ausdrucksstarken und sympathischen Design manchmal so ansieht, könnte man schwören, dass er gleich mit einem sprechen wird. Diese Art emotionale Bindung ist das, was viele von uns an diesem Auto lieben, doch wie genau wird diese verführerische optische Harmonie erzielt? Dieser Frage wollten Stefan Scholten und Carole Baijings nachgehen und machten sich an die Arbeit, um den MINI One zu inspizieren – und neu zu erfinden!

Salone del Mobile 2012

Was sie herausgefunden haben? Obwohl der MINI One natürlich ein großes Ganzes darstellt, haben Stefan und Carole beobachtet, dass aus den sorgfältig gefertigten Features eine Sinfonie entsteht – und dass jedes einzelne Merkmal eine entscheidende Rolle spielt, die diesem herausragenden Charakter seinen unmittelbaren Wiedererkennungswert verleiht.
Die Installation steht in der Mitte einer höhlenartigen Halle, die strategisch günstig mit Scheinwerfern ausgeleuchtet ist, die ausgewählte Ausstellungsstücke anstrahlen. In Anlehnung an Duchamps Konfektionsware stehen nun einzelne Komponenten des MINI One zur Schau und werden unabhängig voneinander präsentiert, um eine genauere Betrachtung zu ermöglichen. Viele der vom Design-Team “Art Parts” getauften Ausstellungsstücke stehen auf dem Boden oder auf weißglänzenden Sockeln. Im Zentrum des Ganzen scheint eine mattweiße, perforierte Hülle zu schweben, die als hauchzartes Herzstück anmutet.

Salone del Mobile 2012

Es handelt sich jedoch nicht einfach nur um ein Auto, das für eine eingehende Analyse auseinandergenommen wurde. Scholten & Baijings haben dem Projekt ihre Handschrift verliehen, indem sie eine für sie typische Farbpalette von Weißtönen mit sorgfältig akzentuierten Neon-Akzenten kombiniert haben. Außerdem verwenden sie zum Teil obskure Materialien, um bestimmte Bauteile noch weiter von jeglichen Assoziationen mit einem Fahrzeug zu entfernen. Auf diese Weise wird die Aufmerksamkeit auf die einzigartige und schöne Form des Bauteils selbst gelenkt. Beim Rad beispielsweise handelt es sich um einen Spezialguss, der in Zusammenarbeit mit Produktdesigner und Polyester-Experte Vincent de Rijk angefertigt wurde. Das Rad leuchtet nahezu und „Reifen“ ist bei seinem Anblick das letzte, das einem in den Sinn kommt.

Salone del Mobile 2012

Andernorts wird auch das berühmte Rallye-Erbe des Fahrzeugs mit wohlwollendem Kopfnicken bedacht; Sitze und Sicherheitsgurte aus spezialgefertigten Stoffen sowie die Ausstellungsfläche erinnern an ein stilisiertes Fahrerlager. Insgesamt entsteht ein neuer und beständiger Ausdruck von Einheit, trotz der über die gesamte Ausstellungsfläche verstreuten Autoteile, wenn man so durch sie hindurch und darum herum läuft. Bei der Umrundung stellt man fest, dass so etwas wie ein stilisiertes MINI One Sonnensystem Form annimmt, bei dem jeder Teil sorgfältig platziert wurde, um die anderen in Balance zu halten; gleichzeitig wird die hauchzarte Hülle von allem umkreist.

Salone del Mobile 2012

Mit dem MINI One haben Scholten & Baijings und MINI Design den perfekten Kandidaten gefunden, um die einzelnen Elemente eines MINIs zu untersuchen. Summieren sie sich zu einem großen Ganzen, oder ist jeder Teil, ob groß oder klein, vom Geist der Marke vollständig geprägt? Mit diesem MINI kann man vielleicht nicht durch die gewundenen Stradas Mailands cruisen, doch ich denke, dass das Projekt erfolgreich gezeigt hat, dass es sich immer noch definitiv um einen MINI handelt, und vermutlich sogar um einen der einzigartigsten dort draußen.

Salone del Mobile 2012

Es ist erst Tag eins der Eindrücke vom Salone del Mobile 2012 und es gibt viel zu entdecken. Schaut während des Rests der Woche wieder vorbei und lest weitere exklusive Berichterstattungen von dem spannenden Festival. Achtet auch auf exklusive Galerien auf den Facebook-Seiten von MINI und MINI Space, und folgt uns auf Twitter, damit Ihr immer über die aktuellsten Entdeckungen informiert seid.

Falls Ihr in der Gegend sein: COLOUR ONE läuft noch bis zum 28. April 2012 als Teil der INTERNI Legacy Ausstellung in der Universität Mailand. Auf keinen Fall verpassen!

Links zum Thema:

Salone del Mobile
INTERNI Legacy Exhibition
Scholten & Baijings

Teilen

facebook
googlePlus
pinterest
stumbleUpon
E-Mail
Bei mehreren Adressen jeweils durch ein Komma trennen.

Kommentare (1)

Jielt Gregoire

gepostet von Jielt Gregoire | 04.08.2012 13:19

Nice installation!
2bad i missed it cause I was in Milano,,,

Dezeen and MINI Frontiers: Schick fürs Weltall mit Lucy McRae

07. August 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Suiting Up for Space with Lucy McRae

Wie reagiert wohl unser Körper auf lange Raumfahrten, wenn Technik uns aus dieser Welt hinausbefördert? Lucy McRae erforscht mögliche Arten unserer Vorbereitung auf diese letzte verbliebene Grenze.

Dezeen and MINI Frontiers: Gescannte Umgebung mit Pernilla Ohrstedt

20. August 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Scanned Spaces with Pernilla Ohrstedt

Mit Pernilla Ohrstedt, die sich mit virtueller Mobilität in einer sich ständig wandelnden digitalen Welt befasst, werfen Dezeen and MINI Frontiers einen Blick in die Zukunft selbstfahrender Autos.

Wozu ins Hotel? Der Mini Wildgoose und Camping mit dem MINI Damals und Heute

22. Juli 2014
Skip the Hotel: The Story of “Mini Wildgoose” and MINI Camping Then and Now

Einige wissenswerte Kleinigkeiten über den MINI gefällig? Haben Sie jemals vom Mini Wildgoose gehört? Lernen Sie dieses klassische, schrullige MINI-Wohnmobil aus den 1960er Jahren kennen und schauen Sie sich an, wie Camping mit dem MINI im 21. Jahrhundert geht.

MINI Space Mixtape: Mit Diesen Songs Geht’s an den Strand

28. Juli 2014
MINI Space Mixtape: Songs to Take to the Beach

Mit einer Fahrt ans Meer stehen alle Zeichen auf Sommer. Unsere sechs beachfähigen Tracks machen das morgendliche Strand-Picknick perfekt und versüßen Euch auch die verkehrsreichste Rückfahrt am Abend.

Nachgefragt: Was ist in Deinem MINI?

30. Juli 2014
MINI Space Asks: What’s In Your MINI?

Seit 1959 füllen MINI Fahrer ihre erstaunlich geräumigen Autos mit den vielfältigsten Dingen. Über Social Media haben MINIacs ihre eigentümlich bepackten MINI geteilt - hier sind unsere Favoriten.

Dezeen and MINI Frontiers: Automobile Avatare mit Matthew Plummer-Fernandez

29. Juli 2014
Dezeen and MINI Frontiers: Automotive Avatars with Matthew Plummer-Fernandez

Designer Matthew Plummer-Fernandez rechnet für die Zukunft mit Softwareschnittstellen mit personalisierten 3D-Avataren, die die Art der Interaktion mit unseren Autos möglicherweise für immer verändern.