Menü

userImg showBgrSwitcher

Hintergrund von

userImg

Dank Dir!

Menü

Raven Bäume, wenn keiner hinschaut?

MNDR, das sind Amanda Warner und Peter Wade. Das Duo beschwört akzentuierte Synthie-Leckerbissen mit großzügig arrangierten, lustigen Eurobeats. Die Stimmung schlägt wie ein Blitz auf der Tanzfläche ein und lädt die Stimmung so auf, dass jeder vom Rhythmus mitgerissen wird. Nimmt man Amanda Warner aber von der Bühne, dann ist sie trotzdem so gut drauf, dass sie in der Lage ist alle möglichen alternativen Nischen zu elektrisieren - wie, sagen wir zum Beispiel eine friedliche Waldlandschaft.

Wanderlust – Event Report – MNDR

Unter dem Zeichen von Wanderlust packte diese verwegene und vielseitige Künstlerin ihre neonleuchtende Energie und nahm sie aus der Stadt mit nach Chichester, New York. Im Schlepptau hatte sie einen ganzen Kader kreativer Leute. Ihre Vision war die Neudefinition von Wanderlust nach ihrer eigenen Façon einer kollaborativen und interaktiven Installation die in den grünen Wald als Hintergrund eingearbeitet werden sollte.

Insgesamt wurden sechs Stücke von fünf unterschiedlichen Künstlern zwischen den nichtsahnenden aber willfährigen Baumkameraden abgerollt, drapiert, eingegraben und verkabelt. Die Besucher betraten zuerst die mystische Soundinstallation "Tubular" von MNDRs Peter Wade. Als Produzent hat er bereits Grammys gewonnen, für Wanderlust hat der Songwriter und Toningenieur eine Installation konstruiert, die mit den Zuhörern über ein Audiofeedback interagiert. Dazu dienen ihre Stimmen und Schritte, die als verstärkte Wassertropfen in Abwasserrohren, unter ihren Füßen, den Boden entlang hallen. Von den Echos des Wassers wurden die Gäste dann den Pfad entlang hinunter geführt, wo sie Rob Sewards "FLW Light Study 2" fanden, ein hypnotisches Spektakel aus Lichtinstallation und Percussion Sounds.

Wanderlust – Event Report – MNDR

Von dort wurden die Besucher zu Jamie Careirros "Seedpod" gelockt, wo ein mystischer Apparat mit einer Schalttafel aus grünen Arcade-Tasten die Gäste zur Interaktion mit der Umgebung aufforderte. Die audiovisuellen Projektionen stellten jeweils die Frage: ‘Wenn Bäume die ganze Zeit über im Wald rumhängen und keiner ist da, um sie zu hören, raven sie dann?' Dieser Zusammenfluss von organischem und menschlichem ging über in Peter Wades "Bermdorfs". Hier waren vier Lautsprecher in einem Haufen heruntergefallener Zweige montiert, die Schleifen wahlloser Geräusche aus Wades Tonstudio im East Village von New York City wiedergaben. Die Gäste gingen weiter durch die Installation. Die Geräusche entwickelten sich und wurden verändert, indem die Umgebungsgeräusche der Besucher, des Waldes und der anderen Installationen aufgenommen und anschließend elektronisch verändert und in die Wiedergabe eingespeist wurden.

Wanderlust – Event Report – MNDR

Noch einen Schritt den Pfad entlang, dann fanden die Besucher sich von einem kolossalen Teil von Warners eigenem Kollektiv, 0th, eingehüllt, das als Noise Rock Band begann und dann zu zahlreichen anderen Medien und Richtungen aufbrach. Für dieses Projekt, das von Wanderlust inspiriert wurde, haben sie sich eine Zeit vor der Zeit und einen Raum vor dem Raum vorgestellt. Ihre Videoinstallation "Blow Up Universe" postuliert, dass vor der Entstehung unseres Universums nicht das Nichts stand, sondern wundervolle kosmische Abstraktionen. Sie führen genau durch den Urknall und noch ein Stückchen weiter in den Wald. Dort schritten die Besucher direkt in den Kern der Sonne, der audiovisuellen Installation "Venetian Sun" des Musikers und Videokünstlers Greg Zifcak aus San Francisco.

Klick auf ein Bild, um zur Gallerie zu kommen (4 Bilder)

Die einzelnen Teile waren wie schöne Überraschungen entlang des sich schlängelnden Pfades angelegt, der die Besucher behutsam in Wanderlust Fantasien führte und sie im Anschluss dahin zurück brachte, wo sie losgegangen waren. Alle Künstler spielten auf ihre Art und Weise mit Sound, Licht und Skulpturen, um die Natur im Namen einer größeren Art der Erfahrung einzusetzen.

Hört Ihr bei dem einzigartigen Kunstprojekt von MNDR cum Woodland Adventure den Ruf der Wildnis? Erfahrt mehr über die Wanderlust Bewegung auf MINI Space und bleibt immer auf dem Laufenden. Erfahrt, wer mit einem brandneuen MINI Countryman in die Ferne düst!

Related Links:
MNDR on MySpace

MNDR on Twitter

0th's Homepage

More about Rob Seward's "FLW Light Study 2"
More about Greg Zifcak's "Venetian Sun"

Teilen

facebook
googlePlus
pinterest
stumbleUpon
E-Mail
Bei mehreren Adressen jeweils durch ein Komma trennen.

Kommentare

Indien im New MINI: Eine Abenteuerliche Einstandsfahrt

26. Januar 2015
India in a New MINI: An Epic First Drive

Stell dir eine Testfahrt mit dem New MINI quer durch Indien vor - 6000 km und 14 Städte in 17 Tagen. Genau das hat MINI India unternommen. Lerne diesen faszinierenden Subkontinent kennen!

Rally Dakar 2015: MINI spielt „Vier Gewinnt“

19. Dezember 2014
2015 Dakar: MINI Plays “Connect Four”

Mehr als 9.000 Kilometer durch butterweiche Sanddünen, über tückische Geröllfelder, quer durch die gigantischen Höhen der Anden und die unbarmherzige Wüstenhitze einer der trockensten Regionen der Erde: Wer siegen will, muss leiden. So viel steht fest für die Mission Titelverteidigung, die MINI bei der Rallye Dakar 2015 erfüllen will.

Dakar 2015: Wüsten-Action in Zeitlupe

14. Januar 2015
Dakar 2015: Wüsten-Action in Zeitlupe

Über Dünen hinwegzusetzen ist kein Freizeitvergnügen. Auf der Route der Rallye Dakar 2015 wartet noch viel harte Arbeit auf das X-raid-Team und seinen MINI ALL4 Racing. Scroll weiter nach unten, um dir exklusiv ihre sandaufwirbelnden Kapriolen anzuschauen.

Dakar 2015: Das Abenteuer Wartet in Diesen Bildern.

15. Dezember 2014
Dakar 2015: Stay in the Loop with Epic GIFs

Für das X-raid-Team auf der Rallye Dakar ist Abenteuer ein Vollzeitjob. Lass dich von den animierten Motorsportbildern auf Go Boundless faszinieren.

Infographik: So wird der MINI zum Rallyewagen

16. Dezember 2014
Infographic: How to Get a MINI Ready to Rally

Hier lernst du den MINI ALL4 Racing genau kennen und erfährst, wie man einen MINI so frisiert, dass er es mit den teuflischen Dünen der Rallye Dakar aufnehmen kann.

Rally Dakar 2015: Kaum Zeit zum Verschnaufen

13. Januar 2015
Rally Dakar 2015: Kaum Zeit zum Verschnaufen

Die Hälfte der etwa 9.000 Kilometer quer durch Südamerika haben die Teilnehmer der Rallye Dakar 2015 nun hinter sich gebracht. Es ist Ruhetag. Doch von Verschnaufen kann praktisch keine Rede sein. Denn die härteste Rallye der Welt lässt dafür kaum Zeit.